Heilsversprechen von rechts? Kroatien, Polen und Ungarn

Sie ordnen die Medienlandschaft neu, geben patriotische Bildungsvorgaben heraus, huldigen dem nationalen Erbe und bringen sich gegenüber der EU in Stellung: Rechte Regierungen in Polen, Ungarn und Kroatien. Diese Länder eint die gemeinsame Geschichte: Realsozialismus und dessen Zerfall. Dann ein radikaler Systemumbau zum Kapitalismus mit deutlich neoliberaler Ausrichtung. Jetzt treten rechte Politiker an und versprechen mit ihren Reden von nationalökonomischen Eingriffen höheres Kindergeld, strenge Regeln für ausländische Banken und Abschottung gegenüber Europas Flüchtlingspolitik. Die Ziele der Rechten in diesen Ländern ähneln sich, doch die Strategien und auch die Erfolgschancen heben sich voneinander ab. Ein Vergleich.

Sendung vom

Mo, 27.3.17 | 8.30 Uhr

SWR2

 

Das Manuskript

Zum Nachhören

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s